Baugenehmigung für einen Carport in Hessen

 

Laut der aktuellen Hessichen Landesbauordnung (HBO) gehören Carports bis zu einer Bruttogrundfläche von 50 m² zu den genehmigungsfreien Bauvorhaben nach § 55 (Anlage 2 HBO – Baugenehmigungsfreie Vorhaben nach § 55). Dazu gehören auch Abstellräume, die in einen Carport aus Stahl integriert werden können, egal ob Einzelcarport oder Doppelcarport oder Carport für Sonderfahrzeuge wie Wohnmobile.

 

Zu beachten sind zusätzlich die gültigen Abstände zu Nachbargrundstücken oder eventuelle Denkmalschutzbestimmungen. Bezüglich der Abstände eines Carports zum Nachbargrundstück sagt die HBO nach § 6 10.1 HBO – Abstandsflächen und Abstände, daß:

 

"... ohne Abstandsfläche jeweils unmittelbar an oder an aneinanderstoßenden Nachbargrenzen sind je Baugrundstück zulässig: eine Garage oder aneinandergebaute Garagen einschließlich Abstellraum oder -fläche ..."

Ergänzend oder auch abweichend gelten die Bebauungsplände der Städte und Kommunen.

Auch wenn der von Ihnen gewünschte Carport mit einer Bruttogrundfläche <= 50 m² unter der Hessischen Landesbauordnung zu den genehmigungsfreien Bauvorhabden gehört, kann Ihre Gemeinde davon abweichende Regelungen oder Bebauungspläne erstellt haben. Vor einer Bestellung ist es daher wichtig, sich beim Bauamt ihrer Gemeinde zu informieren. Zur Sicherheit lassen Sie sich die Auskunft bitte schriftlich bestätigen.

Desweiteren haben Ihre Nachbarn ggf. Mitspracherecht. Für Carports in Hessen gilt zwar allgemein nach HBO, daß die Länge "... insgesamt 15 m nicht überschreiten darf ..." und " ...die grenzseitige mittlere Wandhöhe über der Geländeoberfläche nicht höher als 3m und die Fläche dieser Wänder an jeder Nachbargrenze insgesamt nicht größer al 25m² sein [darf]."

Auch hier kann der Bebauungsplan Ihrer Kommune abweichende Regelungen treffen, zum Beispiel das eine formelle Genehmigung des Nachbarn vorliegen muss, und diese evtl. auch in das Baulastenverzeichnis eingetragen wird. Die Anfrage beim Bauamt und das Gespräch mit den Nachbarn ist also in jedem Fall der richtige Weg. 

Sollte der Carport bei Ihnen nicht unter die genehmigungsfreien Bauvorhaben fallen, müssen Sie einen Bauantrag stellen. Dieser enthält:

  • Auszug aus dem Katasteramt
  • Bauzeichnung im Maßstab 1:100
  • Statik des Carports

Die Statik erhalten Sie von uns, den Auszug aus dem Katasteramt, die Bauzeichnung und den Bauantrag kann ein vorlageberechtigter Bauingenieur oder Architekt für Sie erstellen.

Hans Faber
Dorfstr. 21
61276 Weilrod
Telefon: 06083 / 32 99 653 06083 / 32 99 653
Mobiltelefon: 015233551160
Fax:
E-Mail-Adresse:

Partnerunternehmen für Metallbau:

B&K Metallbau Weilrod

PayPal Vorkasse Barzahlung bei Abholung
Paypal, Advance Payment, Barzahlung bei Abholung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans Faber

Dorfstr. 21, 61276 Weilrod

info@Holz-und-Eisen.de

06083 / 32 99 653

0152 / 33 55 11 60

Vom Carport bis zum Zaun preiswert und auf Maß in Holz und Eisen